Beteiligungen

Corona-Programme

Corona-Programme

Übersicht der Corona-Hilfen der KBG

 

 

KBG Säule II

KBG 2.5

     

Zielgruppe

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Freiberufler
     

Einsatzbereich

Investitionen und Betriebsmittel, auch für laufende Kosten i. R. eines wirtschaftlich tragfähigen Geschäftsmodells
     

Beteiligungsvolumen

bis zu 800,0 T€ (min. 50,0 T€) bis zu 2.500,0 T€ (min. 50,0 T€)
     

max. Laufzeit (Tilgungsfreijahre)

min. 5
Betriebsmittel 10/10
Investitionen 10/10
min. 5
Betriebsmittel 10/10
Investitionen 10/10
     

Antragstellung

formlos an die KBG NRW mit banküblichen Unterlagen zusätzlich ist die Erklärung über beantragte/erhaltene Kleinbeihilfen gemäß der „Geänderte Bundesregelung Kleinbeihilfen 2020“ einzureichen

formlos an die KBG NRW mit banküblichen Unterlagen

     

Konditionen

Festentgelt: 5,95 % p.a.
gewinnabhängiges Entgelt: 1,50 % p.a.
einmaliges Bearbeitungsentgelt: 1,00 %
Festentgelt:
(einschließlich Garantieprovision)
bonitätsabhängig
gewinnabhängiges Entgelt: 1,50 -2,50 % p.a.
einmaliges Bearbeitungsentgelt: 2,50 %
     

Beihilfe-Regime

Bundesregelung Kleinbeihilfen 2020 de-minimis
     

Hinweise

Im Rahmen der Verwendung als Corona Hilfe muss gelten,
• dass das Unternehmen per 31.12.2019 nicht in wirtschaftlichen Schwierigkeiten war und
• in 2020 in Folge der Corona-Krise in Schwierigkeiten geraten ist
 

Ausgeschlossen sind:
• Sanierungsvorhaben
• Umschuldung bestehender Darlehen
• Auszahlung von Gesellschaftern
• Einsatz i. R. von bereits abgeschlossenen oder durchfinanzierten Vorhaben
• Finanzierung von Vorhaben, die gegen die Ausschlussliste und/oder die Sektorleitlinien der KfW verstoßen (s.a.https://www.kfw.de/PDF/Download-Center/Konzernthemen/Nachhaltigkeit/Ausschlussliste)

Ausgeschlossen sind:
• Sanierungsvorhaben
• Umschuldung bestehender Darlehen
• Einsatz i. R. von bereits abgeschlossenen oder durchfinanzierten Vorhaben